Gedankenwelt

Knetkugeln

Ich frage mich, was andere Menschen so machen, während ich meine Gedanken aufschreibe. Ich lese mir meine Psychoseberichte durch. Dabei komme ich mir vor wie eine Professorin. Danach äffe ich – ohne dass ich es will – die Art nach, mit der ich diese Aufzeichnungen gelesen habe. In mir kommen negative Gedanken hoch. Gedanken an meinen Aufenthalt in der Psychiatrie. Gedanken, dass ich ein Psychopath bin. Zusätzlich spüre ich ein bedrückendes Gefühl in mir. Ich denke: In ihrem Kopf passiert ja meistens was. Die Stimme in mir sagt:

„Wie hässlich ihr Inneres gewesen ist.“

Ich weiß zwar nicht mehr, wie mein Inneres gewesen ist, aber es war – soweit ich das beurteilen kann – nicht hässlich. Ich erinnere mich an einige Dinge, die ich während meiner ersten Psychose getan habe.

„Schämst du dich nicht dafür?“

Ich muss mich dafür nicht schämen, weil das Teil der Krankheit und Teil der Psychose gewesen ist. Sie hört das ja nicht durchgehend, sagt sie.

Ich sehe eine Szene aus dem Film „Alice im Wunderland“ vor meinem inneren Auge.

Ich habe Knete gefunden, mit der ich als Kind gespielt habe. Als ich sie in meiner Hand habe und nicht genau weiß, was ich mit ihr machen sollte sagte die Stimme:

„Wenn sie keine Idee hat, formt sie einfach alles zu Kügelchen.“

Daraufhin habe ich mit der Knete ein Spiel für eine Person erfunden. Bei diesem Spiel geht es darum, Knetkugeln aneinander zu schnipsen. Ich mache schon wieder etwas ungewollt schlecht. Und zwar dieses erfundene Spiel. Für einen Moment fühlt sich mein Leben mit der Krankheit etwas einfacher an, doch etwas später wird es wieder schwerer.

„Na Jessica, jetzt ist es nicht mehr so einfach?“

Es muss auch nicht immer einfach sein. Wie schön das Leben wäre. Ich weiß, was es heißt zu leiden, ich weiß aber auch, was es heißt, sich zu freuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.