Symptome

Liebeswahn

Ein Liebeswahn ist typisch für Schizophrenie und steht zumeist in direkter Verbindung mit einer Psychose, wie es auch bei mir der Fall war. Man ist fest davon überzeugt, in eine bestimmte Person verliebt zu sein, obwohl diese Gefühle vorübergehend sind und nicht den eigenen entsprechen. Man ist praktisch wie besessen von einer Person und hat tatsächlich auch die Merkmale eines verliebten Menschen. Bei mir war es, wie ich es schon geschrieben habe, Tim, in den ich glaubte verliebt zu sein. Ich habe ständig an ihn gedacht, mich nach ihm gesehnt und mit ihm geflirtet. Ich konnte mich an jede Begegnung mit ihm genau erinnern. Ich hatte sogar dieses seltsame Kribbeln im Bauch. Also alles typische Anzeichen von Verliebtsein. Es fühlte sich auch einfach so realistisch an. So als hätte ich wirklich ernsthafte Gefühle und Zuneigung zu diesem Mann.

In meiner ersten Psychose spielte Tim nahezu die wichtigste Rolle, da sich die meisten Wahngedanken und Fantasien auf ihn bezogen haben. Und als ich dann gegen Ende der Psychose herausfand, dass er bereits eine Freundin hatte, brach für mich eine Welt zusammen, denn ich war völlig von ihm eingenommen und konnte den Gedanken nicht ertragen, dass er mit einer anderen Frau zusammen ist. Erst später, etwa drei Monate nach der Psychose, fing ich an zu überlegen, ob ich wirklich verliebt gewesen bin oder ob es womöglich der Teil Erkrankung gewesen sein könnte. Als ich dann eines Tages im Internet Berichte von Frauen gelesen habe, die im Rahmen der Schizophrenie ganz ähnliches erlebt hatten, wurde ich stutzig. Sie beschrieben ebenfalls eine besessene Verliebtheit, welche sich später als falsch herausstellte. Und nicht nur deswegen zweifelte ich an meiner Verliebtheit. Denn auch meine an Schizophrenie erkrankte Mutter war ebenfalls kurz vor ihrer Psychose in einen Mann verliebt, der dann auch Teil ihrer ersten Psychose wurde. Er ähnelte Tim sogar vom Aussehen her. So begriff ich, dass meine Verliebtheit in Tim Teil der Psychose bzw. der Schizophrenie gewesen sein musste. Dies bestätigte auch die Tatsache, dass ich Tim gar nicht richtig kannte, da ich kaum mehr als drei Sätze mit ihm gesprochen hatte.

Mit diesem Beitrag möchte ich gerne klarstellen, dass alles, was ich in der Psychose mit Tim erlebt habe, alle Gefühle und Gedanken bezüglich Tim, ein Teil der Schizophrenie gewesen sind.

3 Gedanken zu „Liebeswahn“

  1. Ich kenne den Liebeswahn auch sehr gut. Er begleitet mich eigentlich während jeder Psychose und ist immer sehr stark ausgeprägt. Auf der einen Seite ist da diese Besessenheit, auf der anderen Seite verspüre ich auch ein großes Leid.
    Dass die Gefühle aber „unecht“ sein könnten, kam mir nie in den Sinn. Ich dachte schon bisher immer, dass ich dann auch wirklich geliebt habe, soweit man von Liebe eben sprechen kann, wenn man von einer anderen Person besessen ist. Aber ich dachte bisher, dass die Gefühle trotzdem real und nicht nur eingebildet sind. Sie nehmen nur ein Ausmaß an, was weit über das „Normale“ hinausgeht.

    Liken

    1. Bei mir war es so, dass ich im Nachhinein als die Psychose abgeklungen war gemerkt, dass die Gefühle für Tim nicht echt waren bzw. nur von meiner Erkrankung kamen.

      Liken

      1. So klar ist das bei mir nicht. Also die Gefühle lassen schon stark nach, wenn ich aus dem Wahn raus bin, aber die Person bleibt trotzdem besonders für mich irgendwie.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.